Reiseplanung und Reisen

 

Die Reisezeit ist die schönste Zeit des Jahres. Endlich kann man dem Alltagsleben mit den vielen Verpflichtungen den Rücken zukehren und die Seele baumeln lassen. Die Möglichkeiten einen unvergesslichen Urlaub zu erleben, sind dabei so vielfältig wie noch nie. Was für den Einen Erholung und Entspannung ist, ist für den Anderen langweilig und wenig abwechslungsreich. Wie gut, dass es da so viele unterschiedliche Angebote zum Auswählen gibt.

Egal ob man einfach relaxed am Strand liegen will, ausgedehnte Wanderungen in schöner Landschaft unternehmen möchte oder aufregende Naturerlebnisse wie Rafting oder Kanufahren auf dem Urlaubsprogramm stehen sollen, für jeden ist das passende Urlaubsziel dabei.

Auch die Vielfalt der Unterbringungsmöglichkeiten lässt keine Wünsche offen. Für diejenigen, die sich rundum verwöhnen lasse möchten, bieten sich sogenannte All-inklusive-Angebote an. Wer es lieber individuell mag, für den kommt eher ein Appartement oder ein eigenes Ferienhaus in Betracht. Egal ob Luxushotel, einsame Berghütte oder Camping bei der Buchung einer Reise hat der Kunde die Qual der Wahl.

Ebenfalls finden sich unter den Reiseangeboten viele Sonderangebote für das Reisen mit Kindern oder Tieren. Denn hier gilt es einige Besonderheiten zu beachten. Sowohl das Urlaubsziel als auch die Unterkunft sollte auf die speziellen Bedürfnisse dieser Gäste eingestellt sein.

 

Und auch wer alleine unterwegs ist, kann sich über spezielle Angebote freuen

Denn auch für Alleinreisende bietet die Reisebranche interessante und attraktive Angebote an. Niemand braucht heute auf Geselligkeit zu verzichten. Da gibt es Club-Hotels, die extra auf die Bedürfnisse von Singles eingestellt sind ebenso wie Gruppenreisen, bei denen geführte Wanderungen und Unternehmungen auf dem Tagesprogramm stehen.

Doch nicht nur bei der Art des Urlaubs hat der Kunde die Wahl, denn schon die Art der Anreise bietet viele verschiedene Möglichkeiten: Bus-, Bahnreisen, Kreuzfahrten, Flugreisen und auch Reisen mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß stehen zur Wahl.

Schon hier sollte man sich Gedanken machen, welches für einen persönlich die angenehmste Art der Fortbewegung darstellt. Denn schließlich soll der Urlaub schon am Anreisetag beginnen. Damit der Urlaub rundum gelingt, sollte schon die Art der Anreise gezielt gewählt werden. Als Möglichkeiten stehen viele verschiedene Transportwege zur Verfügung. Schiff, Bahn, Flugzeug oder das eigene Auto können als Fortbewegungsmittel gewählt werden.

Welche Art der Fortbewegung gewählt wird, hängt ebenso von den persönlichen Vorlieben des Gastes als auch von der Wahl des Reisezieles ab. Fernziele in Übersee sollten vornehmlich mit dem Flugzeug angesteuert werden.

Das spart Zeit und Nerven. Wer allerdings panische Flugangst hat, der sollte sich Ziele aussuchen, die auch bequem mit dem Auto oder der Bahn erreichbar sind. Folgendes gilt es dabei zu beachten.

 

Flugreisen zählen zu den beliebtesten Arten der Fortbewegung

Kein Wunder kann man per Flugzeug auch ferne Ziele innerhalb relativ kurzer Zeit bequem erreichen. Einfach einsteigen und sich fliegen lassen. Hier fängt der Urlaub wirklich schon bei der Anreise an. Zu bedenken gilt jedoch, dass die Passagiere schon geraume Zeit vorm Abflug am Flughafen einchecken müssen. Anwesenheitszeiten zwei Stunden vor Abflug sind keine Seltenheit.

Und auch der Weg zum Flughafen will bei solchen Reisen organisiert werden. Wer keine teuren Parkgebühren für das Abstellen des eigenen Autos in Kauf nehmen möchte, der kann auch den Service von so genannten Zubringerdiensten in Anspruch nehmen. Bei vielen Pauschalreisen ist oftmals auch das Zugticket zum Flughafen inklusive oder kann gegen ein kleines Entgelt hinzu gebucht werden.

Auch bei Bahnreisen genießt man den Luxus transportiert zu werden und kann schon die Fahrt genießen. Hier gilt es vor allem auf die Umsteigezeiten zu achten. Denn oftmals haben die Züge Verspätung und wenn der Anschlusszug zu knapp gewählt wurde, verliert man auch diesen. Besser ist es daher sich die Anschlusszüge mit genügend zeitlichem Spielraum auszuwählen. Dann kann man das Reisen mit dem Zug noch besser genießen, statt ständig auf die Uhr schauen zu müssen.

Bei Reisen mit dem eigenen Auto gilt zu bedenken, dass Staus zu Beginn und Ende der Ferienzeiten keine Seltenheit darstellen. Wer an diese Zeiten gebunden ist, der wählt lieber Strecken aus, die weniger befahren sind, oder fährt ein bis zwei Tage früher los.

Personen, die gerne Auto fahren für die kann die Anreise mit dem Auto sogar empfehlenswert sein. Schließlich hat man auf diese Art und Weise bereits am Urlaubsort ein Fortbewegungsmittel dabei und muss nicht wie bei Flug- oder Bahnreisen auf teure Mietangebote zurückgreifen.